Unsere Aufgaben

Zur Erfüllung ihres Vereinszwecks kommt die ATT den folgenden Aufgaben nach:

Erfahrungsaustausch und Know-how-Transfer

Der gegenseitige Informationsaustausch der Mitglieder untereinander stellt die Basis der Arbeit der ATT dar. Er wird vor allem im Fachausschuss und in den Arbeitskreisen praktiziert. Über aktuelle Entwicklungen berichtet der regelmäßig publizierte Mitgliederbrief.

Fort- und Weiterbildung

Für spezielle Fragestellungen führt die ATT Veranstaltungen zur Fort- und Weiterbildung ihrer Mitglieder durch, z. B. bei der Wassermeisterschulung, der Talsperrenwärterschulung, dem Wassermeister Forum oder im Laborbereich.

Vertretung gemeinsamer technischer und wirtschaftlicher Belange

Die ATT wirkt an der Erstellung rechtlicher und technisch-wissenschaftlicher Regelungen mit. Für ihre Mitglieder erarbeitet sie Handlungsvorschläge.

Zusammenarbeit mit Behörden und anderen technisch-wissenschaftlichen Vereinigungen

Durch die Zusammenarbeit mit den anderen technisch-wissenschaftlichen Vereinigungen der Wasserwirtschaft, wie z.B. dem DVGW und der DWA, lassen sich Synergien erzielen und die Belange der Wasserversorgung aus Talsperren einbringen.

Forschung und Entwicklung

Die ATT regt Untersuchungen an und unterstützt Forschungen über die in Trinkwassertalsperren sowie deren Zu- und Abflüssen ablaufenden Vorgänge, die der Verbesserung und Sicherung der Wassergüte dienen, beschäftigt sich mit der Optimierung, Weiterentwicklung und Überwachung der Verfahren zur Aufbereitung von Trinkwasser aus Talsperren; sie widmet sich den Fragen der Speicherung, Fortleitung und Verteilung des Trinkwassers aus Talsperren.

Information der interessierten Öffentlichkeit

Die ATT informiert die interessierte Öffentlichkeit über Besonderheiten im Zusammenhang mit der Trinkwasserbereitstellung aus Talsperren.

Erfahrungsaustausch und Know-how-Transfer

Der gegenseitige Informationsaustausch der Mitglieder untereinander stellt die Basis der Arbeit der ATT dar. Er wird vor allem im Fachausschuss und in den Arbeitskreisen praktiziert. Über aktuelle Entwicklungen berichtet der regelmäßig publizierte Mitgliederbrief.

Fort- und Weiterbildung

Für spezielle Fragestellungen führt die ATT Veranstaltungen zur Fort- und Weiterbildung ihrer Mitglieder durch, z. B. bei der Wassermeisterschulung, der Talsperrenwärterschulung, dem Wassermeister Forum oder im Laborbereich.

Vertretung gemeinsamer technischer und wirtschaftlicher Belange

Die ATT wirkt an der Erstellung rechtlicher und technisch-wissenschaftlicher Regelungen mit. Für ihre Mitglieder erarbeitet sie Handlungsvorschläge.

Zusammenarbeit mit Behörden und anderen technisch-wissenschaftlichen Vereinigungen

Durch die Zusammenarbeit mit den anderen technisch-wissenschaftlichen Vereinigungen der Wasserwirtschaft, wie z.B. dem DVGW und der DWA, lassen sich Synergien erzielen und die Belange der Wasserversorgung aus Talsperren einbringen.

Forschung und Entwicklung

Die ATT regt Untersuchungen an und unterstützt Forschungen über die in Trinkwassertalsperren sowie deren Zu- und Abflüssen ablaufenden Vorgänge, die der Verbesserung und Sicherung der Wassergüte dienen, beschäftigt sich mit der Optimierung, Weiterentwicklung und Überwachung der Verfahren zur Aufbereitung von Trinkwasser aus Talsperren; sie widmet sich den Fragen der Speicherung, Fortleitung und Verteilung des Trinkwassers aus Talsperren.

Information der interessierten Öffentlichkeit

Die ATT informiert die interessierte Öffentlichkeit über Besonderheiten im Zusammenhang mit der Trinkwasserbereitstellung aus Talsperren.